Sardinen ( Sardina pilchardus )

39,90

Gern auch küchenfertig

Kategorie:

Beschreibung

Bei Sardinen handelt es sich um in riesigen Schwärmen lebende Wanderfische. Die großen Schwärme bewegen sich tagsüber meist in Tiefen von 25 – 100 Metern und steigen nachts hoch auf 10 – 35 Meter. Tagsüber befinden sich die Heringsartigen bevorzugt tiefer, da Tölpel und andere Seevögel die Schwärme gern von oben angreifen. Die kleinen, köstlichen Fische bewegen sich in den Sommermonaten Richtung Norden und im Winter südwärts um sich in den von ihnen bevorzugten Temperaturen zu schwimmen.

Die Geschlechtsreife wird im Alter von zwei Jahren und einer Länge von ca. 14 cm erreicht. Die Eier werden in Gruppen im offenen Wasser oder in Küstennähe abgelegt. Die Larven sind ungefähr 4 mm lang wenn sie nach zwei bis vier Tagen geschlüpft sind. 15 Jahre ist das geschätzte Höchstalter der gerade in den Sommermonaten gefeierten Delikatesse.

Eine altbewährte Fangmethode ist die „Lampara – Methode“, die Fischerei mit Licht. Fischer leuchten nachts mit modernen Lampen von den kleinen Booten aus tief ins Meer um die Hauptnahrung der Sardinen, das Zooplankton anzulocken. Die darin enthaltene riesige Menge an kleinen Krebsen wiederum lockt die Sardinenschwärme an, die dann gezielt gefangen werden.

Sardinen halten den Körper frei von Schadstoffen, da sie Selen und Niacin liefern, mit denen sie die schädigende Wirkung krebserregende Stoffe aufheben. Ein Fettgehalt von 5,2% klingt doch ebenfalls überzeugend …

Grill : Ungefähr zwei Minuten pro Seite

Pfanne : Ungefähr zwei Minuten pro Seite

Gern werden die kleinen Sardinen auch paniert und frittiert. Diese Variante wurde Ihnen eventuell schon im Urlaub serviert ?!?

Für Vorspeisen und Salate werden gern in Öl eingelegte Sardinen verwendet. Schauen sie doch mal in unserer Kategorie  „Konserven – Edel und haltbar“ rein. Dort gibt es viele verschiedene Varianten.

Chat starten
1
Sebastian Bussmeyer
Wie kann ich behilflich sein?