Seeteufel

lat.:Lophius piscatorius

49,90

Fanggebiet:FAO 27 Schottland
Fangmethode:Langleine und Schleppnetz
Artikelnummer: 216 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Seeteufel muss definitiv anständig pariert sein, denn der Fisch besitzt 7 Hautschichten welche ihn vor Kälte schützen und diese sind ungenießbar. Der Seeteufel, auch „Anglerfisch“ oder „Lotte“ genannt, ist ein Armflosser – die Brustflossen sind armartig ausgebildet, sodass er sich „laufend“ am Boden bewegen kann. Sein angsteinflößendes Maul ist mit mehreren Reihen nach hinten ausgebildeter Zähne ausgestattet und genauso breit wie sein Kopf, welcher übrigens die Hälfte seiner Körperlänge ausmacht. Er kann Tiere verschlingen, die fast genauso groß sind wie er selbst. Der ganze Körper ist mit sich ständig bewegenden Hautfetzen bedeckt, die zur Tarnung seine Konturen verwischen lassen. Liegt er träge am Boden, schwenkt er seine „Angel“ langsam hin und her um seine Beute anzulocken. Mit dieser „Angel“, bestehend aus dem stark ausgeprägten ersten Rückenflossenstrahl und einem Hautlappen welcher an seiner Spitze hängt, wird gezuckt – ist die Beute nah genug, öffnet er die riesige Maulspalte ruckartig, erzeugt so einen Sog und saugt die Beute ein. Wir beziehen den Seeteufel hauptsächlich aus Schottland, manchmal aber auch aus Dänemark, doch immer in Spitzenqualität! Das feste Fleisch, zerfällt beim garen kaum und lässt sich somit vielseitig verwenden. Den „Teufel des Meeres“ können Sie zu dem Preis als Kotelette erhalten, oder aber auch den parierten ganzen Schwanz des Fisches – denn den Schwanz kann man wie einen Braten auf einem Gemüsebett im Ofen schmoren… Wenn Sich doch lieber für ein feineres Schmorgericht oder eine Bouillabaisse entscheiden möchten, stellen wir Ihnen natürlich auch enthäutetes Filet vom Seeteufel oder seine äußerst zarten Bäckchen zur Verfügung.